Welche Airline soll ich für meine Reise nach Bangkok wählen?

Nach dem Marktforscher Euromonitor International ist Bangkok mit mehr als 21 Millionen Touristen (2017) die meistbesuchte Stadt nach Hong Kong und verzeichnet einen jährlichen Besucher-Wachstum von fast 10 Prozent. Mehr und mehr Fluggesellschaften kommen der steigenden Nachfrage entgegen und bieten Flüge von deutschen Großstädten nach Bangkok an. Hier erfahrt ihr, welche Direktverbindungen es von Frankfurt am Main gibt und welche Airlines mit Zwischenlandung sich für eure Reise lohnen.

Direktflüge mit Thai Airways und Lufthansa

Thai Airways International ist die Referenz unter den Fluggesellschaften mit Flügen nach Bangkok. Die thailändische Airline fliegt euch direkt von Frankfurt nach Bangkok mit einer Flugdauer von ungefähr 10 Stunden und 40 Minuten. Auf Direktflügen seid ihr im modernen A380 unterwegs und genießt somit einen hohen Komfort beim Reisen. Passagiere der Thai Airways sind generell sehr zufrieden mit der Qualität und dem Onboad-Service.

Auch die Flugzeiten sind interessant. Thai Airways fliegt zwei Mal täglich von Frankfurt ab. Mit dem Flug um 14:30 Uhr kommt ihr in Bangkok um 6:30 Uhr an und könnt somit den ersten Tag voll ausnutzen (wobei sich ein kurzes Mittagsschläfchen nach der Ankunft empfiehlt). Für den Rückflug empfehle ich den Abflug um Mitternacht mit Ankunft gegen 6 Uhr morgens in Deutschland. Habt ihr euch nämlich an die thailändische Zeitzone angepasst, könnt ihr auf dem Nachtflug durchschlafen. Ebenfalls positiv: Schon in der Economy-Klasse darf man Gepäck von bis zu 30 kg aufgeben. Das ist für die meisten mehr als ausreichend.

Der einzige Haken bei Thai Airways sind jedoch die Preise. Als Referenz in seiner Klasse hat die thailändische Airline auch meist die höchsten Preise für einen Direktflug.

Als Alternative zu Thai Airways bietet auch die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa Direktflüge von Frankfurt nach Bangkok an und erhält sehr gute Bewertungen. Die Preise sind vom Niveau her ähnlich wie bei Thai Airways – wenn nicht etwas günstiger. Hier seid ihr im Airbus 340 unterwegs und die Flugdauer beträgt 11 bis 12 Stunden. Es gibt Flüge gegen 22 Uhr mit Ankunft in Bangkok am Nachmittag. Für den Rückflug empfehle ich wie oben einen späten Abflug gegen 23 Uhr mit Ankunft in Frankfurt um 6 Uhr morgens. Was das freie Gepäck betrifft, liegt die Grenze bei 23 kg.

Flüge mit Zwischenlandung: Emirates und Etihad

Die bekannte Fluggesellschaft Emirates wird meist sehr gut bewertet. Vom Preis her liegt Emirates deutlich unter Thai Airways und Lufthansa, aber dafür muss man eine längere Reisezeit in Kauf nehmen. Es gibt einen Zwischenstopp in Dubai. Die Airline ist mit dem A380 ausgestattet und der Service onboard genießt einen guten Ruf.

Generell gibt es zwei verschiedene Abflugzeiten von Frankfurt am Main: spätabends mit Ankunft am frühen Abend oder nachmittags mit Ankunft gegen Mittag. Zwar ist der letztgenannte Flug von der Dauer her etwas länger (16 anstatt 15 Stunden), aber ihr gewinnt fast einen halben Tag am Zielort. Weiterhin empfehle ich euch, nach dem 11 Uhr-Flug Ausschau zu halten. Zwar gibt es nicht viele Emirates-Flüge zu dieser Uhrzeit, aber die frühe Ankunftszeit in Thailand ist sehr interessant. Schließlich könnt ihr bei Emirates Gepäck von bis zu 30 kg ohne Extra-Gebühren aufgeben.

Passagiere der Fluggesellschaft Etihad geben der Airline durchschnittliche Bewertungen. Zwar sind die Flüge noch günstiger als bei Emirates, aber dafür ist die Reisezeit auf dem Hin- oder Rückflug umso länger. Man kann maximal Gepäck von bis zu 23 kg aufgeben.

Flüge nach Bangkok: Fazit

Bei den oben aufgeführten Fluggesellschaften würde ich – was Direktflüge anbelangt – Thai Airways über Lufthansa bevorzugen, da die Reise bequemer ist und sich die Preise nicht allzu unterscheiden. Bei Flügen mit Zwischenlandung bietet Emirates einen guten Kompromiss zwischen Preis und Flugdauer.