Der BTS Skytrain, auch kurz BTS genannt, ist wahrscheinlich das meistbenutzte öffentliche Verkehrsmittel in Bangkok und eignet sich ideal, um die Metropole zu entdecken. Es ist unkompliziert, zuverlässig, klimatisiert und darüber hinaus relativ günstig. Hier findet ihr eine Übersicht der Ticketpreise, Öffnungszeiten, Anbindungen, etc.

BTS Skytrain: Allgemeine Infos

Der BTS Skytrain wurde Ende 1999 eröffnet und befördert mehrere Hunderttausend Menschen pro Tag. Es gibt zwei Linien mit insgesamt 35 Stationen. Die Sukhumvit Line verläuft nördlich vom Stadtzentrum (Siam) bis nach Mo Chit und südöstlich entlang der Sukhumvit Road bis nach Bearing. Die Silom Line erstreckt sich über die südlichen Stadtteile Silom und Sathon und führt über die Taksin-Brücke bis nach Bangwa westlich von Bangkok. Die beiden Linien kreuzen an der Station Siam. Mit mehr als 100.000 Passagieren am Tag ist Siam die meistbenutzte Haltestelle in Bangkok.

Jede BTS-Station besteht aus mindestens zwei Etagen, die sich über dem Straßenlevel befinden. Auf der ersten Etage gibt es die Ticket-Automaten, oftmals kleine Geschäfte und Verkaufsstände und die kontrollierten Eingänge zu den Zügen. Die Züge selbst verkehren auf der oberen Etage. Die Station Siam ist die einzige BTS-Haltestelle mit einer zusätzlichen Etage und insgesamt 4 Plattformen.

Die unterste Etage ist über Treppen bzw. Rolltreppen vom Straßenniveau aus zugänglich. Im Stadtzentrum sind viele BTS-Stationen auch direkt über einen Skywalk mit Einkaufszentren und diversen Gebäuden verbunden.

BTS Skytrain: Hinweise zur Nutzung

Es gibt verschiedene Methoden, um ein Ticket für den BTS Skytrain zu kaufen. An den Standard-Automaten wählt ihr den Tarif aus, der eurer Zielstation entspricht. Die Ticketpreise richten sich nämlich nach der Distanz zwischen eurer aktuellen Station und der gewünschten Haltestelle. Den korrekten Preis könnt ihr der Preistafel an jeder Station entnehmen. Wichtig: Standard-Automaten nehmen nur Münzen an.

An modernen Automaten (mit Touchscreen) wählt ihr einfach die gewünschte Station aus und der Preis wird automatisch angegeben. Hier könnt ihr mit Münzen und Geldscheinen zahlen. Leider gibt es von den modernern Maschinen aber nur wenige an jeder Station.

Falls ihr keine Münzen habt und es keine Automaten für Geldscheine gibt, könnt ihr Geldscheine am Service-Schalter wechseln und euren Fahrticket anschließend an den Standard-Automaten wie gewohnt kaufen. Wenn gerade Rush Hour ist und sich lange Schlangen an den Maschinen bilden, werden Fahrtickets auch direkt am Service-Schalter verkauft.

Nachdem ihr durch die Ticketkontrolle geht, dürft ihr das Fahrticket nicht verlieren, da es an der Zielstation wieder entgegengenommen wird.

Um die richtige Plattform zu finden, müsst ihr wissen, in welcher Richtung sich eure Zielstation befindet. An den Gleisen wird nämlich nur die jeweilige Endstation angegeben.

Solltet ihr euch in der Richtung geirrt haben, könnt ihr problemlos an jeder Station umsteigen ohne nochmal durch die Ticketkontrolle zu gehen.

Auf der Zugplattform ist auf dem Boden markiert, wo sich die Türen nach dem Zugstopp befinden. So stellen sich die Leute in der Rush Hour schon im Voraus in geraden Schlangen link und rechts vor den Türen an.

BTS Skytrain: Ticketpreise

Wie bereits erwähnt, richten sich die Ticketpreise im BTS Skytrain nach der Distanz zur gewünschten Station. Die Preise liegen maximal bei 59 Baht (Stand April 2018) und gelten jeweils für eine Person und eine Einzelfahrt. Es gibt kein Gruppenticket und die Fahrtickets sind nur am Tag des Erwerbs gültig. Kinder unter 90 cm und Passagiere über 60 Jahren dürfen den BTS Skytrain kostenlos benutzen.

Neben dem Ticket für eine Einzelfahrt gibt es auch eine Tageskarte für 140 Baht (Stand April 2018). Damit könnt ihr den BTS Skytrain am Tag des Kaufes unbegrenzt benutzen. Je nachdem wie oft und wie weit ihr fahrt, könnt ihr somit viel Geld sparen. Das Tagesticket ist an jedem Service-Schalter erhältlich und nicht erstattbar.

Fahrtickets für den BTS Skytrain (inkl. die Rabbit Card, siehe unten) sind nicht auf andere Transportmittel übertragbar. Jedes Verkehrssystem, wie z. B. die U-Bahn (MRT) und der Airport Rail Link, verwendet sein eigenes Fahrticket.

BTS Skytrain: Ohne Stress mit der Rabbit Card fahren!

Um lange Wartezeiten an den Ticket-Automaten zu vermeiden, empfehle ich euch die Rabbit Card. Es handelt sich um eine Fahrkarte, die ihr im Voraus mit Geld aufladen könnt. Bei jeder Benutzung des BTS Skytrain wird der Fahrpreis automatisch von der Karte abgezogen. Der restliche Betrag wird euch an der Ticketkontrolle beim Ausgang angezeigt. Die Rabbit Card kostet 100 Baht und ihr müsst beim Kauf zusätzlich mindestens 100 Baht aufladen. Der maximale Betrag, den ihr aufladen könnt, ist 4000 Baht.

Der Vorteil einer Rabbit Card ist, dass ihr nicht jedes Mal ein neues Fahrticket kaufen müsst. Besonders in der Rush Hour könnt ihr somit viel Zeit sparen. Darüber hinaus kann man mit der Rabbit Card in diversen Restaurants und Coffee-Shops wie z. B. bei McDonald’s, Burger King und Starbucks zahlen.

BTS Skytrain: Anbindungen zu anderen Transportsystemen

Der BTS Skytrain wird unabhängig von anderen Transportsystemen betrieben, ist aber an gewissen Stationen mit der U-Bahn (MRT) und dem Airport Rail Link verbunden.

Um vom BTS Skytrain in die U-Bahn zu wechseln, könnt ihr an den Stationen Sala Daeng, Asok und Mo Chit umsteigen.

Die Anbindung zum Airport Rail Link befindet sich an der Station Phaya Thai auf der Sukhumvit Line.

Weiterhin bietet der BTS Skytrain eine praktische Anbindung zu den Verkehrsbooten am Chao Phraya Fluss an der Station Saphan Taksin auf der Silom Line. Folgt dem Ausgang zum Sathon Pier.

BTS Skytrain: Öffnungszeiten

Der BTS Skytrain verkehrt täglich von 6 Uhr bis Mitternacht. Die genauen Öffnungszeiten weichen aber von einer Station zur anderen ab und werden an den Service-Schaltern angegeben. So kann man z. B. an der Haltestelle Siam den letzten Zug noch um 0:28 Uhr erwischen!

BTS Skytrain: Erweiterung des Netzwerks

Der BTS Skytrain wird kontinuierlich ausgebaut und es gibt bereits Pläne für die ferne Zukunft. Aber wie schon des öfteren, kann es immer wieder zu Verspätungen kommen. Derzeit werden 8 neue Stationen am östlichen Ende der Sukhumvit Line im Dezember 2018 erwartet. Am anderen Ende soll eine Verlängerung von Mo Chit bis Khu Khot (über Saphan Mai) mit insgesamt 16 neuen Stationen im Jahr 2020 eröffnet werden. Im Internet kursieren verschiedene Versionen, wie das öffentliche Nahverkehrssystem in der Bangkok Metropole zukünftig aussehen soll. Darunter ist der selbsterstellte Netzplan von Bangkok-Blogger Greg sehr interessant, da er nicht nur dimensionsgerecht ist, sondern auch den tatsächlichen Routen der Züge folgt.

BTS Skytrain: Fazit

Der BTS Skytrain ist ein wesentlicher Bestandteil des Bangkoker Alltags und wird sicherlich auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Mit dem Ausbau weiterer Stationen wird es noch mehr Leute in die große Stadt ziehen. Aber auch in entgegengesetzter Richtung sollten sich interessante Reisemöglichkeiten ergeben.