Im Bangkok Kunst und Kulturzentrum (Bangkok Art and Culture Centre) findet derzeit eine dem thailändischen Künstler Vasan Sitthiket gewidmete Ausstellung statt. Es handelt sich um eine zeitgenössische Kunstausstellung mit mehr als 100 Meisterwerken des radikalen Künstlers. Was euch in dieser kontroversen Kollektion erwartet, erfahrt ihr hier.

Vasan Sitthiket: Künstler und Aktivist

(Foto: Kunstausstellung „I Am You“ im Bangkok Art and Culture Centre)

Vasan Sitthiket (1957 geboren) ist ein international bekannter Künstler und Aktivist aus Thailand. Er stammt aus der Provinz Nakhon Sawan und studierte an der College of Fine Arts in Bangkok. In seiner Karriere hat er an zahlreichen Ausstellungen in Thailand und im Ausland teilgenommen. Er ist seit den 70er Jahren politisch aktiv und für seine kritische Stellungnahme gegenüber politischen Führern bekannt. Darunter zählt der Ex-Premierminister Thaksin Shinawatra, dem Vasan korrupte Machtergreifung durch eine populäre Politik vorwirft. Vasan unterstützte die People’s Alliance for Democracy gegen Thaksin, aber beschreibt sich selbst als Anarchist. Demokratie ist zwar sein Ideal, aber er sieht die heutige Welt in den Händen von habgierigen Konzernen und scheinheiligen Politikern. In seinen Werken gibt es Helden und Bösewichte und oftmals sind es die letzten, die die Oberhand gewinnen.

In Vasans Philosophie besteht ein sinnvolles Leben darin, für andere zu leben. Als Folge setzt er sich für verschiedene soziale und politische Zwecke ein und ist mit diversen Aktivistengruppen verbunden. Als Künstler sieht er Kunst als Werkzeug, um soziale Probleme zu offenbaren und die Wahrheit mit seinen Mitmenschen zu teilen. Kunst soll den Betrachter von Illusion befreien.

Vasan Sitthiket: Seine Werke

Vasan verwendet verschiedene Medien, u. a. Malereien, Skulpturen, Holzschnitte, Installationen und Inszenierungen. Die Einzigartigkeit seiner Werke liegt in deren provozierenden Natur und Sarkasmus. Der Betrachter trifft häufig auf natürliche und erotische Motive. Aber sie dienen nur als Mittel, um tiefere Probleme in der thailändischen und internationalen Gesellschaft zu offenbaren. Die explizite Ausdrucksform soll nicht nur Aufmerksamkeit erregen, sondern auch die dahinter versteckte Nachricht leicht und verständlich vermitteln. Primitive Aspekte der menschlichen Natur kommen zum Einsatz, um Zensur zu umgehen und wahre Korruption zur Schau zu stellen. Die Ausbeutung von Armen ist ein immer wieder aufkommendes Thema sowie das heuchlerische Verhalten von Politikern und großen Unternehmen. Aber auch korrupte Mönche kamen bereits unter Vasans künstlerischer Kritik, was ihm nicht nur Beifall, sondern auch einige Feinde verschaffte.

Vasan Sitthiket – I Am You: Fazit

Die Ausstellung „I Am You“ erlaubt es dem Besucher, sich mit einem wichtigen Künstler und Aktivisten aus Thailand auseinanderzusetzen. Vasans Werke entstehen als Reaktionen auf gesellschaftliche Probleme und stellen als solche historische Dokumentationen von sozialen und politischen Ereignissen dar. In einem Land, wo starke Ausdrucksformen und Meinungen normalerweise vermieden werden, ist I Am You eine sehr außergewöhnliche und gewagte Kunstausstellung.

Die Ausstellung dauert bis zum 27. Mai 2018 und der Eintritt ist kostenfrei. Falls ihr in Bangkok seid, solltet ihr sie auf keinen Fall verpassen!

Bangkok Art and Culture Centre (BACC): Öffnungszeiten

Das Kunst- und Kulturzentrum Bangkok hat jeden Tag außer montags von 10 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.

Bangkok Art and Culture Centre (BACC): Lage

Das BACC befindet sich neben der BTS-Station National Stadium und gegenüber vom MBK Einkaufszentrum. Von der Station Siam sind es weniger als 10 Minuten zu Fuß.