Wie prachtvoll Bangkoks Sehenswürdigkeiten auch sein mögen, macht es wenig Spaß, sie an einem regnerischen Tag zu besichtigen. Vor allem wenn ihr zur Regenzeit nach Thailand reist, kann der häufige Niederschlag schnell eure Reisepläne vermasseln. Aber glücklicherweise gibt es viele Indoor-Aktivitäten mit denen ihr euren Besuch nicht nur amüsant sondern auch lehrreich gestalten könnt. Hier stelle ich euch meine Top 5 Aktivitäten vor, die man an einem regnerischen Tag in Bangkok unternehmen kann!

1. Shop ’til you drop

Bangkok bietet als Megastadt nahezu unbegrenzte Einkaufsmöglichkeiten und genügend Shopping Malls, um euch für ein paar Tage zu beschäftigen. Einige der besten Einkaufshäuser befinden sich im Viertel von Siam und sind über bedeckte Brücken miteinander verbunden. Es ist in der Tat möglich, von einem Einkaufszentrum ins andere zu hoppen, ohne einen Fuß auf die Straße zu setzen oder einen Tropfen Regen abzubekommen. Um verschiedene Malls zu entdecken, beginnt ihr eure Tour am besten im luxuriösen Siam Paragon und setzt euren Weg durch das trendige Siam Center und Siam Discovery fort, bis ihr schließlich im sehr bekannten MBK ankommt. Andere besuchenswerte Malls in Bangkok sind Terminal 21, Platinum Fashion Mall und das legendäre Central World.

2. Gönnt euch einen Wellnesstag im Spa

Vielleicht muss man nicht unbedingt einen ganzen Tag im Spa verbringen, um sich zu erholen. Sogar eine kurze Spa-Behandlung kann Wunder wirken, um Körper und Geist zu entspannen. Aber ihr werdet überrascht sein, wie schnell die Zeit vergeht! Viele Spa-Salons in Bangkok bieten verschiedene Programme an, die über die traditionelle Thai-Massage hinausgehen. Obwohl eine Reservierung in den meisten Fällen nicht notwendig ist, rate ich euch, im Voraus zu buchen, falls ihr ein längeres Spa-Programm genießen oder einen privaten Massage-Raum für zwei Personen haben wollt.

3. Seht euch eine Show an

In Sachen Unterhaltung hat Bangkok einiges zu bieten. Egal ob ihr an Konzerten, Comedy Shows, Kabaretts oder kulturellen Aufführungen interessiert seid, gibt es immer eine große Auswahl in Thailands Hauptstadt. Sehr empfehlenswert ist z. B. Siam Niramit, eine eindrucksvolle Show mit traditionellen Tanz. Meine persönlichen Favoriten sind ebenso das Calypso Cabaret im Asiatique Nachtmarkt und Cookin‘ Nanta. Diese Shows sind schon seit Jahren sehr bekannt und sorgen für gute Laune, auch wenn es draußen stürmisch zugeht.

4. Lernt Thai-Kochen

Thai zu kochen ist einfacher als man denken würde und macht besonders viel Spaß, wenn ihr an einem Kochkurs in Bangkok teilnehmt. Ob allein mit anderen Kursteilnehmern oder unter Freunden ist es die perfekte Aktivität, um das miese Wetter zu vergessen und dabei selbst eure Lieblings-Thai-Gerichte herbei zu zaubern.

5. Besucht ein Museum

Eine andere Art und Weise, einen regnerischen Tag in Bangkok sinnvoll zu verbringen und dabei in die thailändische Kultur einzutauchen, ist der Besuch in einem Museum. Bangkok bietet euch dazu eine große Vielfalt an Museen an. Schaut euch z. B. im Bangkok Art and Culture Centre nach temporären (und häufig eintrittsfreien) Ausstellungen um. Im Museum Siam könnt ihr alles über die thailändische Lebensweise lernen. Schließlich empfehle ich euch auch das Rattanakosin Museum, wo ihr die thailändische Kultur und Geschichte auf einer vielfältigen Multimedia-Tour entdecken könnt. Ihr werdet es nicht bereuen!